Volkskunst in Dissen

130 deutsch-sorbische Volkskunstgruppen gab es in der DDR allein im Bezirk Cottbus. Darunter waren Zirkel für Amateurfilm, Musik in den verschiedenen Formen, schreibende Arbeiter aber auch rund 40 Gruppen, die sich mit Modeschauen, Textilem und Schmuck beschäftigten. Im Heimatmuseum Dissen/Dešno wird nun eine Ausstellung zum Thema vorbereitet, die am 15. Mai 2022 eröffnet werden soll.

Bereits auf einem Treffen am 15. August 2021 im Heimatmuseum Dissen/Dešno stand die kommende Ausstellung auf der Tagesordnung, hauptsächlich ging es aber darum, Ideen und Wissen zusammenzutragen und eine Strategie zum Umgang mit diesem Erbe zu entwickeln. Moderiert wurde das Treffen, welches durch die Stiftung für das sorbische Volk finanzierte wurde, von Jörg Ackermann. Zahlreiche Volkskunstschaffende brachten auch eigene Arbeiten und Entwürfe mit.

All diese Ideen, Materialien und Anregungen werden nun mit in die Ausstellung zu deutsch-sorbischen Volkskunstgruppen der Lausitz einfließen. Geplant sind 12 Tafeln und zahlreiche Ausstellungsstücke, die sich sowohl mit den Förderstrukturen von kultureller Bildung in der DDR beschäftigen aber auch mit Volkskunstschaffenden aus der Region.

Barbara Zenker entwarf zum Beispiel beliebte Modeschauen, deren Kleider mit Blaudruck-Applikationen auch heute in einem Berliner Klub getragen werden könnten. Klaus Bramburger, der malende Arbeiter des Chemiefaserwerks Guben, gibt auch heute – 85jährig – noch Malkurse. Beide und noch viele andere werden in der Ausstellung vertreten sein, die durch die Künstlerin Maxie Heiner und Babette Zenker vom Heimatmuseum gestaltet wird. Daniel Häfner (lausitzer-institut.de) recherchiert gerade in den vorliegenden Originalquellen.

Insgesamt gibt es derzeit also einen bunten Strauß an Aktivitäten zum Thema. Das Lausitzer Institut für strategische Beratung GbR wird der Stiftung für das sorbische Volk dazu einen Bericht vorlegen. Im Rahmen des Inwertsetzungsprojektes findet zunächst die Ausstellung in Dissen/Dešno ab dem 15. Mai 2021 statt. Dort werden dann sicher viele Volkskunstschaffende für Gespräche und Nachfragen anzutreffen sein.

wustajeńca
Ausstellung

Volkskunst in der DDR

ab 15. Mai 2022 im Heimatmuseum Dissen

Fotos 1 und 2: © Weißflog
Foto 3: © Külper